Egmont und Maria Schreiter

Einblick in Hobby und Gedanken

Category: Rezepte (page 2 of 4)

Feldsalat mit Fetakäse

gelingt leicht, für ca. 5 Personen

Zutaten:

  • 1 Schale Feldsalat (ca. 250 g)
  • Cherrytomaten
  • 1-2 Möhren
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Fetakäse (200 g)
  • 1 Pck. Knorrfix Garten-/ Knoblauchkräuter (o.ä.)
  • Öl, Wasser
  • evtl. Croûtons

Zubereitung:

1. Feldsalat waschen, schleudern, etwas kleiner schneiden. Cherrytomaten (Menge je nach Wunsch) vierteln oder achteln.

2. Möhren und Gurke schälen und raspeln. Fetakäse würfeln oder zerdrücken.

3. Knorrfix nach Packungsanleitung mit Öl und Wasser anrühren.

4. Alles in eine große Salatschüssel geben und vermischen. Zum Schluß noch Croûtons drüberstreuen.

 

Zwiebelkuchen

gelingt leicht, 12 Stück

Zutaten:

  • 1 große Stange Lauch
  • 50 g gekochter schinken
  • 500 g Crème fraîche
  • 3 Eier
  • 1 Beutel Zwiebelsuppe von Maggi / Knorr
  • 1 Packung Tiefkühl – Blätterteig

Zubereitung:

1. Backofen auf 180°C vorheizen. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Schinken in Würfel schneiden. Crème fraîche mit Eiern und Zwiebelsuppe verrühren. Lauch und Schinken zugeben und unterrühren.

2. Eine Springform (d=28 cm) fetten und mit dem Blätterteig auslegenund einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Die Masse auf dem Teig verteilen und den Zwiebelkuchen im Backofen ca. 55 min backen.

 

Tortilla-Schichtsalat

Bild

gelingt leicht, lecker zu Gegrilltem

Zutaten:

  • 1/2 Eisbergsalat
  • 4 große Tomaten oder entsprechende Anzahl Cherrytomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Dose Mais
  • je 1 gelbe, rote und grüne Paprika
  • 1 Dose Kidneybohnen (evtl. je nach Geschmack)
  • 2 x 150 g Naturjoghurt
  • 1 Becher Schmand
  • 500 g gebratenes Hackfleisch (mit Gyros o.ä. gewürzt)
  • 1 Flasche Maggi Texicana Salsa
  • 200 g geriebener Käse
  • 1 Tüte Tortillachips „Chili“

Zubereitung:

1.  Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen. Eisbergsalat, Tomaten, Paprikas und Gurke in kleine Würfel schneiden. Naturjoghurt mit Schmand verrühren (alternativ 2 Becher Saure Sahne). Hackfleisch anbraten und würzen.

2. In o.g. Reihenfolge die Zutaten in eine flache Auflaufform (am besten aus Glas, denn das Auge isst mit) schichten.

 

Erdbeer-Sahne-Torte mit Miniwindbeutel

gelingt leicht, 12 Stück

Zutaten:

  • 1 Tortenboden
  • 1 Pck. Tiefkühl-Mini-Windbeutel
  • 4 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Dr. Oetker Erdbeertortencreme
  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sofortgelatine

Zubereitung:

1. Erdbeeren waschen, 3-4 mit Blüte zur Verzierung lassen, die anderen putzen und pürieren. Durch ein Sieb streichen und Vanillezucker unterrühren.

2. Tortenboden auf Tortenplatte legen und mit Tortenring versehen. Etwas von dem Erdbeerpüree darauf verteilen. Die gefrorenen Windbeutel darauf setzen (Dadurch verhindert man, dass sich später Boden und Sahne trennen!).

3. Den Beutelinhalt wie auf der Packung beschrieben mit Wasser vermischen, Sahne steif schlagen (auf 2 Becher mit 1 Pck. Sahnesteif) und unterheben. Masse auf den Windbeuteln verteilen (gut dazwischendrücken, sonst entstehen Luft- räume) und glatt streichen.

4. Zu dem Rest Erdbeerpüree etwas von der Sofortgelatine rühren und auf der Torte verteilen. Nun noch verzieren mit den ganzen Erdbeeren und wenn möglich über Nacht im Kühlschrank lassen.

 

Schnitzelpfanne

etwas aufwendig, 4 – 6 Personen, gut vorzubereiten s. Variante

Zutaten:

  • 4 – 6 Schnitzel (Schwein, Rind, Hähnchen, Pute)
  • zum Panieren Eier, Paniermehl/ Semmelbrösel
  • Öl zum Anbraten
  • 2 Dosen Champignons
  • 2 Tüten MaggiFix für Rahm-Champignons
  • Wasser
  • 3 EL Parmesan

Zubereitung:

1.  Schnitzel würzen, panieren und anbraten. Danach in Streifen schneiden und in einer flachen Auflaufform verteilen (möglichst warm halten, außer bei Variante).

2.  Champignons in Scheiben schneiden und andünsten. Wasser und etwas Abtropfsaft mischen und entsprechende Menge hinzufügen (s. Packungs- anleitung). Anschließend den Beutelinhalt einrühren.

3.  Rahmchampignons über den Schnitzelstreifen in der Auflaufform verteilen. Mit Parmesan bestreuen und servieren.

Variante:

Die Pfanne über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 min backen. Nach 20 min  mit Parmesan und 20 g Butterflöckchen bestreuen und die restlichen 10 min backen lassen.

 

Waffeln (einfach)

gelingt leicht

Zutaten:

  • 125g weiche Butter
  • 125g Zucker
  • 125g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • etwas Milch (je nach Teigkonsistenz)
  • Waffeleisen
  • Öl fürs Waffeleisen

Zubereitung:

1. Alle Zutaten verrühren. Den Teig vorsichtig mit einer Kelle ins gefettete Waffeleisen geben und backen.

2. Mit Puderzucker bestreuen oder anderweitig verzieren.

Schnellgurken

gelingt leicht

Zutaten:

  • 1 kg Salatgurken
  • 2,5 gestr. TL Salz
  • ca. 2 EL Zucker
  • 2 EL Senfkörner
  • 7 EL Essig
  • 2 Zwiebeln

Zubereitung:

1. Gurken schälen und in Scheiben schneiden.

2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

3. Die anderen Zutaten dazugeben. Alles in einen Tontopf (oder eine verschließbare Schüssel) und 1 – 2 Tage ziehen lassen.

 

Apfel-Quark-Kuchen

etwas aufwendig, 12 Stück

Zutaten:

  • 1,2 kg Äpfel
  • 200g Butter
  • 300g + 3 EL Zucker
  • Saft + Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 250g Schmand
  • 250g Magerquark
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Puddingpulver
  • 40 – 50g Mandelblättchen
  • 1 TL Puderzucker

Zubereitung:

1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. 30g Butter, 50g Zucker + Zitronensaft erhitzen. Äpfel dazugeben, 10 min dünsten, umrühren, abkühlen lassen.

2. 150g Butter erhitzen. Mehl, 100g Zucker, und salz vermischen. Butter dazugeben und zu einem Krümelteig verkneten, abkühlen lassen und in gefettete Springform drücken. Bis zur Fertigstellung der Füllung in den vorgeheizten Backofen stellen (175°C, Gas: 2)

3.  Schmand, Quark, 150g Zucker, Eier, Puddingpulver, Zitronenschale verrühren. Äpfel abtropfen lassen. Springform aus dem Ofen nehmen und Äpfel auf dem Teig verteilen. Dann die Quarkmasse darübergeben. Anschließend mit Mandelblättchen bestreuen und wieder in den Ofen. Ca. 30 min backen.

4. Dann noch 3 EL Zucker und 20g Butterflöckchen darauf verteilen und weitere 20 min backen (200°C, Gas: 3). Mit Puderzucker bestreuen.

 

Giotto – Dessert

 

für Gäste, ca. 10 Portionen

Zutaten:

  • 30 – 40 Giottokugeln
  • 1 Pck. Paradiescreme Vanille
  • 1 Pck. Paradiescreme Schokolade
  • 600 ml Milch
  • 250 g Himbeeren (gefroren oder frisch)
  • Sprühsahne

Zubereitung:

  1. Paradiescreme Schokolade wie auf der Packung beschrieben herstellen. 10 – 15 Kugeln Giotto dazugeben und mit einem Stabmixer zerkleinern.
  2. Diese Masse in 10 Dessertschüsseln oder Weingläser füllen.
  3. Dasselbe mit der Paradiescreme Vanille tun, allerdings noch nicht in die Gläser geben.
  4. Die gefrorenen Himbeeren kurz in der Mikrowelle antauen, dann mit dem Stabmixer purieren und durch ein Sieb streichen (So bleiben die Kerne draußen!).
  5. Das Himbeerpüree auf die Schokomasse geben und dann die Vanillecreme darüber verteilen.
  6. Zum Schluß noch mit einem Sahnehäubchen und einer Giottokugel dekorieren.

Elsässer Brote

 

gelingt leicht, 12 Portionen

Zutaten:

  • 12 Scheiben Toast
  • 500 g Naturjoghurt
  • 200 g Streukäse (z.B. Gouda)
  • 200 g Schinkenwürfel (Katenrauchschinken)
  • Schnittlauch, evtl. 1 Zwiebel
  • etwas Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer (nach Geschmack)

Zubereitung:

  1. Die Toastscheiben auf einem Backblech verteilen.
  2. Aus den restlichen Zutaten eine sehr streichfähige Masse herstellen und auf den Scheiben verteilen.
  3. Das Ganze im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 200°C) ca. 20 min backen.

Tipp: Damit die Oberfläche schön knuspirg wird, kann man – sofern vorhanden – den Herd nochmal auf eine Grillstufe umstellen.

 

Older posts Newer posts