Egmont und Maria Schreiter

Einblick in Hobby und Gedanken

Page 2 of 6

Ostereier mit Serviettentechnik

OstereiServiettentechnik2 OstereiServiettentechnik1

Material:

  • ausgeblasene Eier
  • Acrylfarbe
  • evtl. Krakelierlack
  • Serviettenmotive
  • Serviettenleim
  • Pinsel
  • Streichhölzer
  • Garn

So wirds gemacht:

1. Die Schale des ausgeblasenen Eis reinigen.

2. Ei mit Acrylfarbe bemalen. Man kann auch erst Krakelierlack auftragen und dann die Farbe. Damit erhält das Ei einen antiken Touch.

3. Anschließend geeignete Motive (Hasen, Blumen, Bienen,…) mit Serviettenleim auftragen. Dazu nur die oberste Lage der Serviette auf das Ei legen und mit dem Leim von innen nach außen bepinseln. Vorsicht: Die Lage ist sehr dünn und kann schnell zerreißen oder verrutschen!

4. Jetzt kann man das Ei noch mit Lack bestreichen. Damit wird es einigermaßen wetterfest, sodass man es auch draußen aufhängen kann.

5. Zum Aufhängen kann man Streichhölzer (Schwefelkopf abbrechen) o.ä. nehmen. Dazu legt man das Garn als Schlaufe (zum Aufhängen) und wickelt die Enden um das Streicholz und knotet sie fest. Dann steckt man das Hölzchen in das Loch des Eis vom Ausblasen. Es funktioniert wie ein Widerhaken, weil es sich querstellt und man kann das Ei jetzt aufhängen.

 

Mosaikeier

Mosaikeier

 

 

Anleitung

 

Kürbissuppe mit Croûtons- herzhaft

ca. 4 Personen, Zubereitungszeit: 50 min

Bild

 

Zutaten:

  •  500 g Hokkaido-Kürbis (geht aber auch ein Stück vom Riesenkürbis)
  • 1 Zwiebel
  • 40 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Currypulver
  • 800 ml Gemüsefond
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 50 g Butterschmalz (oder Butter)
  • 1 TL Zimtpulver (lieber erst weniger nehmen und später wenn nötig nachwürzen)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Schlagsahne
  • 3 EL Kürbiskernöl

Zubereitung:

1. Kürbis halbieren, entkernen und samt Schale würfeln. Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch schälen und feinwürfeln oder mit Knoblauchpresse. Chilischote längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

2. Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Chili im Olivenöl andünsten, Kürbiswürfel hinzufügen, mit Curry bestäuben und kurz mit andünsten. Gemüsefond dazugießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 30 min köcheln lassen.

3. Inzwischen Toastscheiben würfeln und im heißen Butterschmalz goldbraun rösten, dann mit Zimt und Salz würzen. Croûtons auf Küchenpapier entfetten.

4. Kürbissuppe pürieren, durch ein Sieb passieren, salzen und pfeffern. Sahne erst vor dem Servieren steif schlagen und unterheben. Suppe mit den Croûtons servieren und das Kürbiskernöl darüberträufeln.

 

Pizza – Bällchen

 

gelingt leicht, 42 Stück, Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten: 

  • 300 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 1 Pck. Backpulver
  • 8 EL Milch
  • 6 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 100 g Röstzwiebeln
  • 200 g geriebener Käse
  • 100 g gewürfelter Schinken

 

Zubereitung:

1. Mehl, Quark, Backpulver, Milch, Öl, Salz und Zucker zu einem festen Teig verkneten. Dann die übrigen Zutaten dazugeben und nochmals gut durchkneten.

2. Kleine Bällchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180°C ca. 30 – 40 min backen.

3. Die Geschmackszutaten (Käse, Schinken, Röstzwiebeln) können variiert werden, aber auf den Käse nicht verzichten!

 

Kartoffelsalat mit Radieschen

einfach, ohne Mayonaise, gut vorzubereiten (1 Tag vorher)

Bild

 

Zutaten:

  • 1500 g gekochte Kartoffeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 5 Gewürzgurken
  • 12 EL Öl
  • 4 TL Weißweinessig
  • 3 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Kartoffeln am Vortag als Pellkartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.

2. In einer großen Salatschüssel die Marinade aus Öl, Weißweinessig, Senf, Salz und Pfeffer herstellen. Die Radieschen, die Lauchzwiebeln, den Schnittlauch und die Gewürzgurken in kleine Scheiben schneiden, dazugeben und unterrühren.

3. zum Schluß die Kartoffeln hinzufügen und gut durchmischen. Den Salat am besten einen tag durchziehen lassen und evtl. nachwürzen, z.B. mit Gurkenwasser.

 

Chocolate-Chip-Cookies

gelingt leicht, für ca. 40 Stück

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 2 Eier
  • 200 g brauner Zucker
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pr. Salz
  • 450 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung:

1.  Butter zerlassen und abkühlen lassen. Die Eier, den braunen und Puderzucker mit Salz vermischen und schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen.

 

2.  Die zerlassene Butter und das Mehl-Backpulver-Gemisch immer abwechselnd in die schaumig gerührte Masse geben und gut durchrühren.

3.  Zuletzt 300 g Halbbitterkuvertüre zerkleinern und unter den Teig mischen. Den Teig 30 min abgedeckt kühl stellen. Dann Bälle formen (Durchmesser ca. 3cm) und mit einer Gabel plattdrücken. Bei 180°C ca. 10 -12 min backen.

Schweinelende überbacken in Weißwein-Sahne-Sauce

gelingt leicht, für 4 Personen

Zutaten:

  • 500 g Schweinelende/-filet
  • Semmelbrösel
  • 40 g Butter/ Margarine
  • 1/8 l Wasser
  • 1/8 l Weißwein
  • 1 Gemüsebrühwürfel
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 EL Wasser, kalt
  • 150 ml Sahne
  • 100 g Champignons
  • 100 g Schinken
  • 150 g Käse (Gouda)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Champignons und Schinken in Streifen schneiden, Käse grob reiben. (Alternativ kann man auch fertig gewürfelten Katenrauchschinken und Streukäse verwenden.)

2. Lende enthäuten, abtupfen, in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Handballen etwas flach drücken, mit Salz und Pfeffer würzen und in Semmelbrösel wenden. In einer Pfanne das fett zergehen lassen und die Lendenscheiben von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dann in eine Auflaufform legen. Backröhre auf 200°C vorheizen.

3. In derselben Pfanne

Champignons und Schinken anbraten, mit Wasser und Wein aufgießen, den Brühwürfel hinzugeben und etwas köcheln lassen.

Die Speisestärke mit kaltem Wasser klumpenfrei verrühren und mit einem Schneebesen in die Soße rühren. Erneut aufkochen lassen. Nun die Sahne hinzugeben und die Soße gut abschmecken.

4.

Die Soße über die Lendchen gießen, mit Käse abdecken und bei ca 200°C etwa 40 Minuten offen überbacken.

Knoblauchsuppe mit Sahne

gelingt leicht, für 10 Personen, 1 Tag ziehen lassen

Zutaten:

  • 1/2 Stück Butter
  • Mehl
  • 500 ml Sahne
  • 1 l klare Brühe
  • 5 – 7 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Butter in einem großen Topf schmelzen lassen. Mit dem Mehl zu einer Mehlschwitze verrühren.

2. Die Sahne aufgießen, dann den Liter Brühe dazu gießen.

3. Jetzt die Knobi-Zehen dran pressen (Menge je nach Geschmack) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Nach Möglichkeit 1 Tag ziehen lassen, dann erneut erhitzen und servieren.

 

Herbstlaterne

einfach

Materialliste:

  • 1 Käseschachtel
  • Transparentpapier ca. 20cm (Höhe der Laterne) x ca. 50cm (Umfang der Laterne)
  • gepresstes, trockenes Herbstlaub
  • Kleber (Empfehlung: UHU Bastelkleber, ist nach dem Trocknen transparent)

Anleitung:

1. Käseschachtel mit Acrylfarbe (Vorsicht: Läßt sich aus der Kleidung schlecht auswaschen!) anmalen.

2. Jetzt das Herbstlaub mit dem Bastelkleber auf den Transparentpapierstreifen aufkleben.

3. Diesen Streifen nach dem Trocknen der Blätter zu einem Ring zusammenkleben. Dabei an den Durchmesser der Käseschachtel anpassen.

4. Den hochstehenden inneren rand der Käseschachtel jetzt mit Leim versehen und den Transparentring hineinkleben.

5. Teelicht hineinstellen, evtl. mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Fertig!

 

Schinken – Lauch – Salat mit Orangen

gelingt leicht

 

Zutaten:

  • 1 große Stange Lauch
  • 200 g gekochter Schinken
  • 1 – 2 Orangen (oder Mandarinen)
  • 1 Flasche Salatdressing (Joghurt – Kräuter)

Zubereitung:

1. Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Schinken würfeln. Orangen/Mandarinen schälen und die einzelnen Segmente dritteln/halbieren.

2. Dressing darübergeben (je nach Konsistenzwunsch) und alles vermischen.

 

« Older posts Newer posts »